Glühbirne green net klein

Integriertes Controlling-System für Energieversorgungsunternehmen – gerade jetzt in Krisenzeiten

Eine Krise jagt derzeit die nächste und gerade im aktuellen Ukraine-Russland Konflikt stehen Energieversorgungs-Unternehmen – je nach Art ihrer Erzeugung oder Beschaffung – besonderen Herausforderungen gegenüber. Eine vorausschauende Planung, Folgeabschätzung und Empfehlungen des Controllings als Business Partner des Managements sind hier „Gold wert“. Mutige Entscheidungen und alternative Wege, um die Versorgungssicherheit zu gewährleisten müssen geprüft werden. Hier helfen integrierte FP&A- Systeme, die exakt auf die Anforderungen von EVU abgestimmt sind, z.B. mit Szenario-Analysen und rollierenden Forecasts. Mit über 20 Jahren Erfahrung im Energieversorgungsbereich haben wir bei smartPM.solutions alle Entwicklungen der EVU-Branche in vielen Projekten miterlebt und in unser integratives EVU-Controlling-System eingearbeitet. Daraus ist ein praxiserprobtes, vollintegriertes EVU-Unternehmenssteuerungs-System entstanden, das agiles Entscheiden auch in turbulenten Zeiten ermöglicht.

Welche Anforderungen deckt das Controlling-Paket für Energieversorger ab?

  1. Die Herstellung bzw. Abbildung von Unbundling-konformen Planungsstrukturen und -prozessen (Sparten/Aktivitäten GuV/Bilanz/Cash Flow)
  2. Strategische (Langfrist-) und Mittelfristplanung sowie operative Planung (Wirtschaftsplan) und Budgetierung, rollierend und/oder mit unterjährigen Forecasts
  3. Die Simulation von Szenarien und Initiativen, beispielsweise auf das Angebotsportfolio und Unternehmensergebnis
  4. Die Identifikation von Werttreibern und die Auswirkungsanalyse von Veränderungen (was- wäre-wenn Analyse) z.B: bei massiven Preisänderungen bei Strom/Gas
  5. Das Kostenmanagement, z.B. im Zuge der kalkulatorischen Bewertung des Anlagevermögens
  6. Die Kalkulation von Netznutzungsentgelten und deren Berücksichtigung in der Planung
  7. Die Aufbereitung der Daten für die Darstellung in den regulatorischen Berichtsbögen
  8. Das Vertriebscontrolling, laufendes Monitoring durch Kennzahlen und Absatzprognosen (u.a. auf Basis der bilanziellen Abgrenzung)
  9. Das Investitions- und Beteiligungscontrolling, inkl. Gewinnabführung und Konsolidierung
  10. Das Risikomanagement: Risiken identifizieren, bewerten, vorausschauend Maßnahmen setzen
  11. Die laufende Prozessoptimierung und Strategieentwicklung, beispielsweise über die Identifikation und Einsteuerung neuer Geschäftsmodelle (wie cloud-subscriptions)
Dashboards und mehr Information zu jedem Punkt gibt es im EVU-Whitepaper.
Alle Fakten im neuen Whitepaper lesen

Im EVU-System wird die Unternehmensstruktur inkl. aller Beteiligungen (Tochtergesellschaft, Nebengeschäfte etc.) abgebildet (siehe Abbildung).Von der Festlegung der Unternehmensstrategie mittels Szenario-Analysen und Forecasts bis hin zur operativen Umsetzung unterstützt das smartPM.solutions EVU-Controllingsystem umfassend. Es deckt die Budgetierung, Analyse, Planung, den Forecast, das Reporting und die Konsolidierung in einem einzigen nahtlos vernetzten System ab. Die Bedienung ist intuitiv und erlaubt sowohl die Datenaggregation als auch den Drill-Down und Drill-Through auf Detailebene.

Wie man sich smartes EVU-Controllingwissen einkauft, und was Systemanwender aus Energieversorger-Unternehmen dazu sagen

Gerade in Krisensituationen muss man oft einen kühlen Kopf bewahren. Unterstützt werden Entscheidungen hier am besten von Daten und vorausschauender Planung. EVU, die bereits über ein integriertes Controllingsystem verfügen können sich mit Analysen, Forecasts und Szenarien beschäftigen anstelle mit der Vorbereitung von Excel-Dateien. Agiles Handeln und Steuern werden dadurch begünstigt.

Martin Schack, Bereichsleiter Kaufmännische Dienste, Stadtwerke Lünen, zur Ablöse des Alt-Systems: „Die Planung mit Excel hat unsere Anforderungen nicht mehr erfüllt und wir entschieden uns dafür, ein professionelles Controlling-Tool einzuführen. Die Lösung von smartPM ist unkompliziert und übersichtlich, hat unser Reporting beschleunigt und unsere Datenqualität gesteigert. Dank der schnellen und einfachen Implementierung konnten unsere Power User bereits früh mit der Software arbeiten und Arbeitszeit sparen. Das Projekt hat uns wirklich weitergebracht. Die hohe Benutzerfreundlichkeit des Systems, das gute Preis-Leistung-Verhältnis und die umfassende Beratung haben uns von der Unit4 FP&A Lösung und smartPM.solutions überzeugt. Die Qualität unserer Daten und Prognosen, sowie die Geschwindigkeit hat sich deutlich gesteigert. Wir sind in der Lage, neue Funktionen und Denkweisen anzuwenden, die uns das Tool ermöglicht, welche wir vorher mit Excel nur schwer umsetzen konnten.“

Mehr zu EVU-Fallstudien, Videos und Webinaren gibt es auf der EVU-Controlling Wissensplattform >>

Voriger
Nächster

Was macht einen guten Sparring-Partner in gemeinsamen Digitalisierungsprojekten im Controlling aus?

Karin Kray, Head of Group Controlling DSW 21, meint dazu: “Die Berater von smartPM.solutions verfügen über ein sehr hohes Fachwissen sowohl im Bereich der Betriebswirtschaft als auch in den spezifischen Themen der Verkehrs- und Energiewirtschaft in Bezug auf die Anforderungen an Planung und Berichtswesen. Dies ist gerade für unseren Konzern von besonderer Wichtigkeit. … Sie garantieren schnelle Reaktionszeiten und unbürokratische Hilfe im Notfall. Darüber hinaus kümmern sie sich im Hintergrund um … technische Details. … Das macht sie für uns zum idealen Partner …“

Bastian Kubik, Strategisches Controlling Stadtwerke Bochum: „Durch den Einsatz von smartPM konnte der Ressourceneinsatz der Planungsverantwortlichen um 25 Prozent verringert und somit der Fokus auf Inhalte und tagesaktuelle Forecasts gelegt werden. Besonders überzeugt hat uns smartPM durch die schnellen Bearbeitungszeiten bei Ad-hoc Anfragen und das Fachwissen des Beratungsteams, welches uns mit ihrer Erfahrung und eigenen Ideen unterstützt hat. …“

Aktuell betreuen wir 17 Projekte im EVU Bereich und weitere 5 stehen in den Startlöchern. Gerade in Krisenzeiten erkennen viele, dass ein integriertes Controlling-System die agile und sichere Unternehmenssteuerung massiv unterstützt. So kann der EVU-Controller seine Rolle als Business-Partner wahrnehmen und das Management mit datenbasierten Entscheidungsempfehlungen versorgen.

Seit kurzem gibt es einen Trend zu Vorprojekten. Die eigenen Daten im System zu sehen und Ergebnisse mit dem Altsystem vergleichen zu können, hilft vielen bei der Entscheidung. In kürzester Zeit zeigt sich sehr deutlich, ob alle Anforderungen abgedeckt werden können und wie große der Nutzen ist. Das Risiko sinkt für alle Beteiligten.

Noch Fragen zum EVU-Controllingsystem oder zu einzelnen neuen Features? Lassen Sie uns fachlich austauschen. Einfach einen Termin bei unserem EVU-Experten im Online-Kalender dafür wählen: Zum Onlinekalender >> Genauso gut geht eine Nachricht via Linkedin.

keinen post verpassen - folge uns

Diesen post teilen

Neueste smartPM Blogposts

smart 4U Controlling Expertenevent in Köln

Eine kurze Zusammenfassung der diesjährigen smart 4U-Veranstaltung, bei der mehr als 70 Controller Expertenmeinungen zu FP&A und Controlling-Technologien austauschen.

Scroll to Top